Trauerforum MTK

Trauer, Trost und Hoffnung
Aktuelle Zeit: Mo 24. Apr 2017, 19:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Phasen der Trauer
BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2016, 08:03 
Offline
Administrator

Registriert: Di 17. Mai 2011, 17:48
Beiträge: 162
Phasen der Trauer
Von dem Moment an, in dem man zum ersten Mal von einem (bevorstehenden) Verlust erfährt, bis zu dem Zeitpunkt, an dem man ihn endlich als unumgängliche Tatsache akzeptiert und seinen Frieden damit macht, befindet sich die Seele in einem "Ausnahmezustand". Vom Abgewöhnen dessen, was nicht mehr sein kann wie zuvor, - bis zu dem vorsichtigen "Herantasten" an neue Möglichkeiten des Weiterlebens ohne den geliebten Menschen, geht die Seele durch verschieden Phasen der Trauer.

1. Die" Phase des Schocks"
Man fühlt sich wie gelähmt, will das, was man erfahren hat, nicht wahrhaben und leugnet zunächst einmal die Richtigkeit der erhaltenen Information. Diese Anfangsphase kann wenige Stunden dauern, oder auch bis zu zwei Tage. Wichtig: Alle Reaktionen sind zunächst "normal".

2. Die "kontrollierte Phase" der Trauer
Sie versetzt uns in die Lage, wenigstens soweit zu "funktionieren", bis alle Formalitäten der Beisetzung erledigt sind.
Danach erfolgt meist ein totaler Zusammenbruch und ein Gefühlschaos aus Wut, Zorn, Angst, Schuldgefühlen, aber auch Schuldzuweisungen an Ärzte oder den Toten selbst. Wichtig: Den Verlustschmerz zuzulassen und alle Gefühle herauszulassen, hilft und heilt. Der Trauernde braucht besonders jetzt eine "Schonzeit".

3. Die "regressive Phase" der Trauer
Diese Phase ist dadurch gekennzeichnet, dass man Abstand sucht von Freunden und Bekannten und sich ganz zurückzieht, um wieder zu sich selbst zu kommen. Manche Trauernden sind regelrecht apathisch, andere haben plötzlich Selbstmordgedanken, wieder andere zeigen Formen von Suchtverhalten. Wieder andere werden krank. Auf diese Weise sucht der Trauernde unbewusst einen "Notausgang" aus der für ihn unerträglich gewordenen Situation. Auch wenn dies eine sehr schwierige Zeit für die Umgebung des Trauernden ist, - es ist wichtig, ihn gerade jetzt nicht allein zu lassen in seinem Leid. Diese Phase ist ein wichtiger Schritt zur Heilung und Wiedererlangung der psychischen Gesundheit. Hilfe: den Trauernden viel erzählen lassen.

4. Die "Phase des Akzeptierens"
Der Trauernde hat den Verlust verarbeitet. Das, was gut war an der Beziehung, wird ins eigene Leben integriert, z.B. werden Eigenschaften und Gewohnheiten des Verstorbenen übernommen. Je nach Veranlagung und Situation kann es zu Wiederholungen einzelner Phasen kommen. Ein Zeitraum von bis zu zwei Jahren wird als durchaus normal angesehen Ist der Trauervorgang dann noch immer nicht abgeschlossen, ist es sinnvoll, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de